Magenverdrehung bei Hunden

Magenverdrehung bei Hunden

Die gastrische Torsion bei Hunden ist ein Problem, das den Magen des Tieres betrifft, und tritt bei großen Rassen in größerem Ausmaß auf. Aufgrund seiner Ernsthaftigkeit und ihrer Folgen ist es wichtig, sie sofort zu behandeln. Wie erkennt man das Vorhandensein dieses Syndroms in unserem Haustier und reagiert rechtzeitig?

Wie ist die Verdrehung des Magens bei Hunden?

Es ist ein Syndrom, verursacht durch akute Erweiterung des Magens, aufgrund der Ansammlung von Nahrungsmitteln, Gasen oder Flüssigkeiten. Wenn dies geschieht, verdreht sich das Organ und es ist unmöglich, dass Nahrung in den Darm fließt. Es fehlt auch an der Spülung des Magens und der Milz, was die Durchblutung ernsthaft beeinträchtigt.

Rassen wie der Deutsche Schäferhund, der Boxer, der Deutsche Dogge oder der Dobermann gehören zu den am stärksten gefährdeten Arten diesen Zustand aufgrund seiner physischen Eigenschaften zu erleiden.

Warum passiert das?

Dies kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Zu den am häufigsten vorkommenden, weil der Hund zu viel und mit hoher Geschwindigkeit gefressen hat, weil er unmittelbar nach dem Training sofort nach dem Essen oder Trinkwasser trainiert wird.

Der Hund des Hundes wird auf zwei Bändern gestützt, die manchmal nicht stark genug sind, um ihn zu halten. Und es ist da, wenn es Positionen einnimmt, die nicht natürlich sind und sich um seine Achse drehen.

Unter normalen Bedingungen leert sich der Magen von den üblichen physiologischen Mechanismen. Wenn dieses Syndrom auftritt, leert sich der Magen nicht und beginnt sich zu entspannen. Beim Versuch, sich zu übergeben, um es zu leeren, dreht es sich auf und dreht sich. Die resultierende Torsion führt zu einer Unterbrechung der Blutzirkulation, und dies beeinflusst die anderen Organe.

Wenn es auftritt, Es ist eine ernste Erkrankung, die dringend behandelt werden muss, um das Leben unseres Haustieres zu retten.

Die Ursachen

Wie wir gesagt haben, kann dies auf einen dieser Umstände zurückzuführen sein:

  • Unkontrollierte Nahrungsaufnahme oder Flüssigkeitsaufnahme. Wenn der Hund schnell große Mengen zu sich nimmt. Der Prozess kann sich verschlechtern, wenn Sie Momente zuvor trainiert haben.
  • Stress kann auch Magenverdrehungen bei Hunden verursachen. Entweder aufgrund von routinemäßigen Veränderungen oder Situationen, die den Hund betreffen und mit Angstzuständen konfrontiert sind.

Die Symptome zu berücksichtigen

Einige der Anzeichen, die einen roten Alarm auslösen können, sind die folgenden:

  • Bauchdehnung: Denken Sie daran, dass das Haustier den Mageninhalt nicht evakuieren kann, was zu ungewöhnlichen Schwellungen führt. In diesem Fall Die Dehnung wird normalerweise von einer ungewöhnlichen Härte im Bauchbereich begleitet.
  • Versuche mit Übelkeit und Erbrechen ohne Ergebnis.
  • Verhaltensänderung: Wir können feststellen, dass er verärgert, unruhig oder ängstlich ist.
  • Atembeschwerden
  • Schwäche, Appetitlosigkeit, Depressionen.
  • Übermäßiger Speichelfluss

Es ist wichtig, das Vorhandensein dieser Symptome zu kennen und zu behandeln, um sofort zum Tierarzt zu gehen. Dies kann den Unterschied zwischen dem Sparen oder nicht dem Leben unseres Haustieres ausmachen. Denken Sie daran, dass dies ein sehr ernstes Problem ist, mit dem wir nicht aus eigener Kraft umgehen können.

Wenn unser Haustier viele Jahre alt ist oder an einer anderen Pathologie leidet (früher oder aufgrund einer Dehnung), kann das Bild noch schwerwiegender sein.

Diagnose

Dieser hier abhängig von der Situation, die das Tier darstelltsowie Ihre Krankengeschichte.

Das zu berücksichtigen Es gibt Rassen, die häufiger unter diesem Problem leiden, Dies wird auch bei der Unterstützung der Diagnose berücksichtigt.

Sie werden wahrscheinlich zur Hilfe von Röntgenaufnahmen gehen, um die Situation klarer zu sehen, den Zustand des Magens und seinen Grad der Dehnung und Torsion.

Behandlung

Die Übertragung muss mit äußerster Vorsicht erfolgen, damit sich der Hund nicht zu viel bewegen kann.

Sobald die Diagnose gestellt wurde, wird das Tier für eine Magenreinigung mit einer Magensonde sediert. Auf diese Weise wird der Magen dekomprimiert. Möglicherweise ist es zur Lösung der Torsion notwendig, auf einen chirurgischen Eingriff zurückzugreifen und den Magen an den Wänden zu befestigen.

Nach 48 Betriebsstunden ist die Entwicklung normalerweise erfolgreich.

Wie für unser Haustier von Magen Torsion bei Hunden zu sorgen

Das muss man bedenken das Haustier, das Magenverdrehung erlitten hat, neigt wieder dazu, zu leiden. Deshalb und zur besseren Pflege werden wir folgende Vorsichtsmaßnahmen treffen:

Video ansehen: Absoluter Notfall die Magendrehung beim Hund

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: